Hofgeismar GHS

HOG komp

Plenergy an der Gustav-Heinemann-Schule vom 11.-13. Oktober in Hofgeismar

Inzwischen nun zum dritten Mal veranstaltete unsere Energieagentur zusammen mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) das Planspiel "Plenergy - vom Planspiel zur Energiewende". Diesmal konnten sich ca. 70 Schülerinnen und Schüler aus drei Klassenstufen (9. und 10.) freuen für 3 Tage den alltäglichen Unterricht ruhen zu lassen und sich dafür, wie immer unter Anleitung von Expert*innen, Fachwissen in Bereichen Strom, Gebäude, Mobilität und Konsum anzueignen.

Die ausgearbeiteten Ideen wurden am 2. Tag im "Energiewenderat" unter der Leitung des Hofgeismarer Bürgermeister Torben Busse zur Abstimmung gestellt. Dieser zeigte sich vielfach begeistert von den Ideen der Jugendlichen und bot seine Hilfe bei der Realisierung der angenommenen Beschlussvorlagen an.

Der 3. und letzte Tag wartete dann mit einer kleinen Überraschung auf. Die von den Schülerinnen und Schülern vorgestellten Projektideen hatten sich im Vergleich zu den ursprünglichen Beschlussvorlagen doch recht stark verändert. Dieser Dynamik wird im Planspiel allerdings viel Raum gegeben, denn im Vordergrund steht das Anliegen, den Jugendlichen mit ihren Wünschen und Ideen Gehör zu schenken und gemeinsam mit ihnen zu erarbeiten, welche Wege sie in der (Kommunal-)Politik gehen können, um eigene Projekte zu verwirklichen. Dann kann es auch schon einmal passieren, dass sich bearbeitete Themen kurzfristig ändern. 

Insgesamt können die drei Tage als Erfolg verbucht werden und wir sind gespannt, wie sich die Projekte der Jugendlichen in Zukunft entwickeln werden. Wie immer kann man im projekteigenen Blog noch genauere Einblicke bekommen:

Hofgeismar22 – Ein plenergy Projekt